Fahne, blaue Seite

Freiwillige Feuerwehr Holtsee

Die Freiwillige Feuerwehr braucht Freiwillige

Alle Feuerwehren Schleswig-Holsteins, bis auf die vier Berufsfeuerwehren der kreisfreien Städte Kiel, Lübeck, Neumünster und Flensburg, die hauptamtliche Wachabteilung in Norderstedt und die verschiedenen Werksfeuerwehren, sind freiwillige Feuerwehren. (Die Gemeinde List musste in Ermangelung genügend Freiwilliger eine Pflichtfeuerwehr aufstellen.) Auch Städte wie Rendsburg und Eckernförde haben keine Berufsfeuerwehr, sondern sind auf die freiwilligen Kräfte ihrer Einwohner angewiesen. Bei Feuerwehren dieser Größe gibt es lediglich einen oder zwei hauptamtliche Mitarbeiter, die sich als Angestellte der jeweiligen Stadt um Gerätehaus, Fahrzeuge, Funkgeräte, Schutzausrüstungen usw. kümmern. Auch die kreisfreien Städte brauchen neben ihrer jeweiligen Berufsfeuerwehr zusätzliche Unterstützung durch ihre insgesamt 47 freiwilligen Feuerwehren. Diese sind unverzichtbarer Bestandteil des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung dieser Städte.

Flächendeckender Brand- und Katastrophenschutz sowie technische Hilfeleistung, z. B. nach Verkehrsunfällen, ist in Schleswig-Holstein also nur mit ehrenamtlichen Kräften zu gewährleisten. Andernfalls sind gewaltige finanzielle Aufwendungen erforderlich. So kostet eine Stelle für einen hauptamtlichen Feuerwehrmann über 300.000 € pro Jahr. Schließlich muss diese Stelle an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden besetzt sein, was eine vierfache Stellenbesetzung notwendig macht.

In den letzten zehn Jahren sank die Mitgliederzahl in den freiwilligen Feuerwehren Schleswig-Holsteins um rund 15 %. Auch wenn die Zahl in unserer Wehr annähernd konstant geblieben ist, geht diese Entwicklung an uns ebenfalls nicht vorbei. So sind gerade mal 20 % unserer Mitglieder unter 40 Jahren alt und in den nächsten zehn Jahren scheidet knapp ein Viertel unserer Mitglieder aus Altersgründen aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. Die 40- bis 50-Jährigen, die heute fast die Hälfte der Aktiven ausmachen, werden dann 50 bis 60 Jahre alt sein.

Mit anderen Worten: Wir brauchen neue Mitglieder. Vielleicht haben Sie ja Lust, sich an diesem Ehrenamt zu beteiligen und es fehlten bisher nur der Anstoß und ein paar Hintergrundinformationen. Wir üben etwa einmal im Monat und erheben für Aktive einen Mitgliedsbeitrag von 15,– € pro Jahr. Die Einsatzbekleidung wird, ebenso wie die Jacke und die Mütze der Ausgehuniform, von der Feuerwehr bzw. der Gemeinde gestellt. Den Rest wie schwarze Hose bzw. Rock, weißes Hemd bzw. Bluse, schwarzen Binder und schwarze Schuhe sollte eigentlich jeder im Schrank haben.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, dann schauen Sie doch bei uns rein. Unter Beitritt erfahren Sie, wie Sie aktives Mitglied werden können.

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!
Home  Startseite Kontakt  Kontakt Impressum  Impressum